Filtern nach

slow floating

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Kunstköder haben verschiedene Eigenschaften, eine wichtige und einmalige Eigenschaft für jeden Köder ist die Art und Weise wie der Köder sich in den Pausen, also wenn er nicht eingekurbelt wird, verhält. Sogenannte "Spin-Stops".

Es gibt 3 unterschiedliche Typisierungen: Floating für schwimmend (in der Pause treibt der Köder in Richtung Wasseroberfläche); Sinking für sinkend (In der Pause sinkt der Köder in Richtung Gewässergrund)  und suspending für stehend (In der Pause bleibt der Köder auf der Höhe stehen, in der er sich gerade befindet).

Zusätzlich dazu gibt es dann noch spezielle Topwater Köder (Oberflächenköder), die Ihre Reize auf der Wasserobefläche zeigen.

Wenn man weiß welche Eigenschaft sein Köder hat, kann man diese verführerisch in seine Köderpräsentation mit einbauen. 

Newsletter
Newsletter
Abonniere unseren Newsletter und erhalte aktuelle Tipps, Rabatt-Aktionen und Angebote aus unserem Sortiment!

* Abmeldung jederzeit möglich